Schlagwort-Archive: Haltung

Zelt oder Burg? Leben Sie in einer veränderbaren Welt oder in der unveränderbaren?

Bild

 

Manchmal hilft ein Wechsel der Perspektive, um eine Blockade zu überwinden, Alternativen zu finden und sich von einem Problem nicht hypnotisieren zu lassen. Dieser Blog-Artikel ist für alle geeignet, die sich von ihrer momentanen Lebenssituation überfordert oder genervt fühlen oder das Gefühl haben, keinen Ausweg aus einer festgefahrenen Problemlage zu finden.

Wenn Sie...

  • glauben, dass Sie im Augenblick keine andere Wahl haben
  • eine Situation als unerträglich empfinden
  • sich als Opfer der Umstände oder von Menschen fühlen
  • nicht wissen, wo Sie momentan ansetzen können, um etwas zu ändern
  • es leid sind, sich zu beklagen

... dann bringt Sie dieser Artikel weiter.

Die folgende Übung habe ich bei Sylvia K. Wellensiek gelesen und abgewandelt in mein Repertoire übernommen. Probieren Sie die Übung bitte erst aus, bevor Sie weiterlesen. Sie werden überrascht sein.

Bild 3

Schritt 1:

Legen Sie am Boden zwei Felder aus und beschriften Sie diese jeweils mit

  • veränderbare Welt
  • unveränderbare Welt

Wenn Sie mögen, setzen Sie einen so genannten „Bodenanker“. Das kann ein Blatt Papier sein, das einen neutralen Platz markiert. Stellen Sie sich selbst zwischendurch auf den neutralen Platz und versuchen, die Außen-Perspektive einzunehmen.

Schritt 2:

Wechseln Sie vom Feld der veränderbaren Welt in die unveränderbare Welt und nehmen Sie wahr, was sich dadurch verändert. Welche Gedanken und Gefühle beschäftigen Sie? Welche Fragen und Themen drängen sich Ihnen auf? Stellen Sie sich zwischendurch immer wieder auf den neutralen Platz. Spüren Sie in beide Felder hinein und achten Sie auf das, was Ihnen Körper, Herz, Verstand und Seele signalisieren. Zelt oder Burg? Leben Sie in einer veränderbaren Welt oder in der unveränderbaren? weiterlesen