Schlagwort-Archive: Übung

Schnell-Check Lebenstorte: Wer bekommt Ihre Zeit?

Mit der „Lebenstorte“ können Sie schnell und leicht herausfinden, wo Sie ansetzen können, wenn Sie etwas verändern möchten. Nehmen wir an, Sie wollen Stress künftig besser bewältigen. Dann setzen Sie die „Lebenstorte“ für eine Bestandsaufnahme ein:

IMG_1494

Nehmen Sie sich ein Blatt Papier und zeichnen Sie einen großen Kreis. Er symbolisiert die Wach-Zeit, die Ihnen in sieben Tagen zur Verfügung steht. Sie schauen sich eine komplette Woche Ihres normalen Alltags-Lebens an.

Teilen Sie den Kreis nach verschiedenen Themen in Segmente auf, z.Bsp. Familie, Arbeit, Sport, Gesundheit, Ehrenamt, Hobbys. Alles, was Ihnen wichtig ist und in Ihrem Leben Raum bekommt.

Geben Sie den Segmenten in Ihrem Tortendiagramm ebenso viel Platz wie in Ihrem persönlichen Leben. Es gibt keine "Vorbild-Torte", an die Sie sich halten müssen.

Vorsicht, Falle

Wenn Sie kleine Kinder oder Angehörige pflegen, ein Ehrenamt übernommen haben oder gerade ein Haus bauen, sollten Sie besonders darauf achten, wie viele Stunden Sie hier investieren. Ein Ehrenamt mit zwei Stunden pro Woche ist in Ordnung, 20 Stunden sind es nicht. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine "Lebenstorte":

IMG_1496

Seien Sie ehrlich, wenn Sie Ihre Lebenstorte zeichnen. Beschönigen Sie dabei nichts. Lassen Sie nichts weg. Seien Sie realistisch. Schummeln Sie nicht bei Sport, Partnerschaft, Gesundheit, Ernährung, Freunden oder Hobbys. Zeichnen Sie auch nichts ein, was es nicht gibt. Machen Sie einzelne Segmente nicht kleiner, als sie es in Wirklichkeit sind.

Schauen Sie sich Ihre „Lebenstorte“ nun in Ruhe an.

  • Sind Sie grundsätzlich zufrieden mit den einzelnen Segmenten?
  • Gibt es Veränderungsbedarf? Wenn ja, welchen?
  • Welche „Tortenstücke“ sind zu groß, welche zu klein?
  • Gibt es Bereiche, die überhaupt nicht vorkommen?

Tipp:

Malen Sie eine zweite Torte, die Ihr ideales Leben zeigt. Legen Sie beide Torten nebeneinander und finden Sie heraus, was konkret Sie tun müssen, damit Wunsch und Wirklichkeit nicht mehr so weit auseinander klaffen. Nehmen Sie sich drei Dinge vor und setzen Sie sie innerhalb der nächsten 72 Stunden um. Alles, was Sie in dieser Zeit anpacken, hat gute Chancen, als Veränderung beibehalten zu werden.

Sie können sich zum Beispiel

  • mit Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner über Lebenstorten austauschen
  • für ein Entspannungstraining anmelden
  • sich mit einem Freund für eine Wanderung verabreden
  • entschließen, ab sofort nur einmal pro Woche Überstunden zu machen
  • dafür entscheiden, nicht mehr in der S-Bahn zu frühstücken
  • vornehmen, einen fernsehfreien Tag pro Woche einzuführen
  • jeden Tag eine Stunde Lesezeit schenken

Zeigen Sie Ihre Lebenstorte doch hier im Blog oder schildern Sie die Erfahrungen, die Sie damit gemacht haben.

Petra-Alexandra Buhl